• slide1
  • slide2

Aufstieg der TVH Damen Ü40

v.l.n.r. Sandra Dölling, Astrid Eggers, Sabine Prummer, Gabi Wortmann, Bärbel Sommer, Petra Janke, Elke Viere, Hannelore Höppner, Ulrike Koppen, Elke Docken, Anja Schwarberg, Marlies Janning, Elke Fahldiek. Es fehlen: Gunda Mittelberg, Ulla Siekmann

Unser Motto für diese Saison war: Klassenerhalt in der Bezirksliga.
Vor den Sommerferien hatten wir schon einen tollen Start. Mit zwei Siegen gegen Bohmte (4:2) und Merzen (5:1) konnten wir die ersten Punkte holen. Nach einer langen Sommerpause ging es mit zwei weiteren Siegen gegen Bissendorf/Holte (6:0) und Bad Laer (4:2) erfolgreich weiter. Der 1. Tabellenplatz sah so gut aus, dass uns der Ehrgeiz packte. Am letzten Spieltag kam es zum Derby gegen den SV Hellern. Auch die Mannschaft konnte noch durch einen Sieg aufsteigen, während unserer Mannschaft ein Unentschieden reichte. Nach den ersten 3 Einzeln lagen wir 0:3 zurück und erst im vierten Einzel konnte der erste Punkt geholt werden. Jetzt begann die Aufholjagd. Doch unsere Damen konnten auch in den beiden Doppeln nicht mehr aufgehalten werden und am Ende stand es 3:3. Der Aufstieg in die Verbandsklasse war perfekt. Herzlichen Glückwunsch und Aufschlag Ass! (Bericht von Sandra Dölling)

Vorne stark und sowieso - TVH-Herren steigen in die Verbandsliga auf!

Die Saison in der Verbandsklasse startete für die Herren des TVH zunächst einmal mit einiger Verwunderung. Die Mannschaft war einer Staffel mit Mannschaften aus dem Hannoveraner Raum zugeordnet worden... Nichts desto trotz nahm die Mannschaft um Kapitän Florian Strupuleitis die logistischen und sportlichen Herausforderungen an.
Mit der Nummer 1, Sebastian Linda, und der Nummer 2, Marcel Schulte, stehen der Mannschaft außergewöhnlich starke Spieler zur Verfügung, deren persönliche Bilanzen für sich sprechen!
Aber auch auf den darauffolgenden Positionen zeigte sich die Mannschaft mit Florian Strupuleitis, Hendrik Erdmeier, Jan Kölbel, Maxi Stagge und Bastian Willmann gut besetzt! Dass es trotz aller individuellen Klassen am Ende sehr spannend war, lag vor allem an der starken Staffel und den sehr starken Verfolgern der SG Rodenberg, wo es am 9.9. zum alles entscheidenden Saisonfinale kam. Nach starken Regenfällen ermöglichten die Gäste mit viel Manpower in der Platzpflege das Spiel auf der Außenanlage. Die Truppe aus Ohrbeck war mit starkem Support von Sponsor Peter Sommer und Freunden angereist - mit dem Bewusstsein, dass ein Unentschieden reichen würde. Doch der Tennisgott wollte es wohl so, dass die Entscheidung erst im letzten Doppel fiel, das Sebastian Linda und Marcel Schulte nach verlorenem ersten Satz dann doch sehr sicher für sich entschieden! So konnte Eike Brackschulze als Headcoach der Herren und Herren 30 mit Förderer Peter Sommer den Startschuss zur Aufstiegsfeier geben. Herzlichen Glückwunsch und Aufschlag Ass! (Bericht von Dirk Niemeyer)

  • 1
  • 2