Chronik

 
 

Allgemeine Vereinsgeschichte

1975 Gründung des Tennisvereins Hasbergen e.V. (TVH)
Als in den Mitteilungen der Gemeinde Hasbergen von April 1975 eine Tennis-Initiative (Heinz Keck, Siegfried Nadolleck, Siegfried Schröder) Interessierte zu einem Treffen am 8. April 1975 in die Gaststätte "Im Wiesengrund" einlud, gab es trotz des ringsherum schon merkbaren Tennisbooms in Hasbergen weder einen Tennisverein, noch einen Tennisplatz, noch eine Tennishalle. Von diesem Tag an änderte sich das schnell. Viele Interessierte stellten noch an diesem Abend einen Aufnahmeantrag und so konnte der "Tennisverein Hasbergen e.V. (TVH) am 1. Juli 1975 gegründet werden. Den ersten Vorstand bildete im wesentlichen die genannte Tennisinitiative (1.Vorsitzender Heinz Keck, 2. Vorsitzender Siegfried Schröder, Geschäftsführer Siegfried Nadolleck, Schriftführerin Margot Schröder, Sportwart Bernd Schnalle).

1976 TVH erhält Grundstück für eigene Tennisanlage zugesprochen 
Der sehr aktive Vorstand hatte schon bald einen Vertrag mit der Gemeinde Hasbergen (2. Februar 1976) ausgehandelt, in dem TVH ein Gelände von 4700 qm neben der Ohrbecker Schule zu einem symbolischen Pachtpreis von einer DM pro Jahr und einer Laufzeit bis zum Jahre 2003 für den Bau von maximal vier Tennisplätzen zugesprochen wurde. Der Vertrag wurde inzwischen bis zum Jahr 2028 verlängert. Auch die Benutzung der Toiletten und Duschen der Ohrbecker Schule wurde dem Verein vertraglich zugesichert. Schon ab Oktober 1975 konnten die Vereinsmitglieder an Wochenenden in der Hasberger Turnhalle Tennis spielen und sonntags am regelmäßigen Training teilnehmen.

> Startschuss: Baubeginn der ersten beiden Tennisplätze 
Das Jahr 1976 war ein sehr bewegtes Jahr: 
Die Mitgliedschaft spaltet sich, Vereinsaustritte waren die Folge, ein neuer Vorstand wurde gewählt. Was alles so gut und erfolgsversprechend begann, drohte auf der Mitgliederversammlung am 26. März 1976 wieder auseinander zu brechen. Es hatte nämlich innerhalb des Vereins eine starke Gruppe gegen den vom Vorstand favorisierten Standort der Tennisanlage im Ortsteil Ohrbeck gebildet.
Der Vorstand hatte andererseits alle Vorbereitungen für den Bau der ersten beiden Tennisplätze in Ohrbeck getroffen und es war sogar schon mit dem Bau begonnen worden. Die Konsequenz war eine Reihe von Vereinsaustritten und der geschlossene Rücktritt des Vorstandes. Auf der Mitgliederversammlung am 20. Mai 1976 wurde ein neuer Vorstand gewählt, der schon seit dem 8. April 1976 kommissarisch eingesetzt war (1. Vorsitzender Johannes Schmihing, 2. Vorsitzender Klaus Leiteritz, Geschäftsführer Theodor Beständig, Kassenwartin Helma Hauser, Sportwart Bernd Schnalle).

> Eröffnung der neuen Tennisanlage des TVH in Hasbergen/Ohrbeck
Der neue Vorstand führte den begonnenen Bau der Plätze trotz der genannten Schwierigkeiten weiter. Viele Mitglieder waren begeistert dabei, als es darum ging, die Plätze mit möglichst viel Eigenleistung fertigzustellen. So konnte die feierliche Eröffnung der Tennisanlage des TVH mit zwei Plätzen bereits am 13. Juni 1976 stattfinden. Die Mitgliederzahl stieg wieder an, so dass auf der Jahresmitgliederversammlung am

1977 Fertigstellung des dritten Tennisplatzes
16. März 1977 bei einem Stand von 104 Mitgliedern der Bau eines dritten Platzes beschlossen wurde. Dieser Platz war Mitte Juni 1977 fertig und bespielbar. Auch die Platzumzäumung, ein Kinderspielplatz und eine Trainingswand konnten noch im Jahre 1977 mit Hilfe von Spenden und viel Eigenleistung der Mitglieder erstellt werden.

> Teilnahme an Punktspielen
Das Jahr 1977 ist für den TVH auch deshalb bedeutsam, weil erstmalig je eine Damen- und Herrenmannschaft an den Punktspielen teilnahmen und außerdem Vereinsmeisterschaften in allen üblichen Disziplinen auf der Anlage durchgeführt wurden.

> "erstes" Clubhaus - Holzbaracke wird aufgestellt...
Aus der Konkursmasse einer Baufirma konnte günstig eine Holzbaracke erworben werden. Sie wurde bereits im Sommer 1977 in Eigenarbeit aufgestellt und in den anschließenden Wintermonaten fertig als Clubhaus eingerichtet. Rechtzeitig zum Beginn der Wintersaison 77/78 hatte unser Mitglied Friedhelm Schwarberg eine Zweiplatz - Tennishalle spielfertig erstellt und somit günstige Bedingungen für den Tennissport in der Wintersaison in Hasbergen geschaffen.

1978 Neubesetzung des Vorstands
Claus Leiteritz, der sich in der Gründungszeit des TVH durch seinen aktiven Einsatz und großzügige Unterstützung große Verdienste als zweiter Vorsitzender erworben hat, stand seit März 1978 für die Vorstandsarbeit leider nicht mehr zur Verfügung. Er wurde von Dieter Hein abgelöst. Für Frau Helma Hauser, die wegen Wechsel des Wohnsitzes den Verein verließ, übernahm Erika Willert das Amt der Kassenwartin.


1980 Erneute Personalveränderungen im Vorstand

Auf der Mitgliederversammlung im Frühjahr 1980 gab es weitere wesentliche Personalveränderungen im Vorstand. Theodor Beständig, seit 1976 Geschäftsführer des Vereins, stand für eine Wiederwahl nicht mehr zur Verfügung, sein Amtsnachfolger wurde Ernst Pohlmann. Ebenso kandidierte der Sportwart Bernd Schnalle, der seit Bestehen des Vereins dieses Amt innehatte, nicht mehr. Sein Nachfolger wurde Fritz Waldmann. Sowohl Theodor Beständig als auch Bernd Schnalle haben wesentlichen Anteil an Aufbau und Entwicklung des Vereins. 1980 begann auch die Amtszeit des Jugendwartes Hermann Beckkötter. Vorher hatte Bernd Schnalle die Jugendlichen im wesentlichen sportlich mitbetreut. Kurzzeitig wurde er dabei durch Udo Pracht als ersten Jugendwart des Vereins unterstützt.

>Jugendmannschaften wurden gemeldet
Dank der intensiven Unterstützung der Jugendlichen durch den Verein durch Training im Sommer und Winter und Übernahme eines wesentlichen Kostenanteils konnten bereits 1980 zwei Jugendmannschaften gemeldet werden, die den Verein auf Bezirksebene mit gutem Erfolg vertraten. Andreas Schwarberg nahm in diesem Jahr erstmals an den Kreismeisterschaften teil und wurde Kreismeister in seiner Altersgruppe.
Der Verein hatte schon 1980 bei 163 Mitgliedern fünf Mannschaften, die an den Punktspielen teilnahmen, nämlich neben den beiden genannten Jugendmannschaften eine Damen- und zwei Herrenmannschaften. 
Sportliche Aktivitäten entwickelten darüber hinaus von Anfang an unsere Seniorinnen und Senioren, unsere Hausfrauen und viele unserer Mitglieder, die nicht in offiziellen Mannschaften spielten. Hier ging und geht es bei vielen Freundschaftsturnieren aber nicht nur um den Wettkampf mit Ball und Schläger, sondern auch um Knüpfen und Pflege von freundschaftlichen Kontakten, um geselliges Zusammensein. Durch solche Turniere sind viele Freundschaften mit anderen Vereinen entstanden.

> Mitgliederzuwachs
1980 wurden auch erstmals die von beiden Hasberger Tennisvereinen organisierten sog. "Offenen Hasberger Tennismeisterschaften" durchgeführt, die zunächst zu einer festen Einrichtung der jährlichen Tennis - Sommersaison geworden sind, dann aber aus Terminnot wieder fallen gelassen wurden. Das Jahr 1980 brachte nochmals einen erheblichen Mitgliederzuwachs, so dass bei der Jahreshauptversammlung 1981 eine Mitgliederzahl von 187 erreicht war. Diese Zahl hat sich dann nicht mehr wesentlich nach oben verändert. Wir haben seitdem ziemlich konstant ca. 200 Mitglieder. Es ist nicht mehr nur örtlich, sondern auch überörtlich eine gewisse Bedarfssättigung zu beobachten.


1981 TVH trainiert erstmals in der neuen Tennishalle

Im September 1981 eröffnete Friedhelm Schwarberg in Hasbergen pünktlich von Beginn der Wintersaison eine neue Vierfeld - Tennishalle. Damit wurden die Tennissportmöglichkeiten in der Wintersaison in Hasbergen nochmals wesentlich verbessert.


1983 TVH erwirbt Eigentum - Kauf und Ausbau des Clubhauses
Tennisturniere dauern mindestens einen halben Tag oder länger und jeder Teilnehmer muss in der Regel zweimal oder öfter mit Zwischenabständen zum Spiel antreten. Deshalb gehören zu jeder Tennisanlage notwendigerweise nicht nur Toiletten, Wasch- und Duschgelegenheiten, sondern auch ein zweckmäßiger Aufenthaltsraum. Der TVH hatte zwar durch die Aufstellung der erwähnten Holzbaracke einen - wenn auch kleinen - Aufenthaltsraum, also ein Clubhaus, das wohl auch heute seinen Zweck hätte erfüllen können, wenn nicht die Ohrbecker Schule mit Ablauf des Jahres 1981 geschlossen worden wäre. 
Die Gemeinde Hasbergen wollte die Schule verkaufen und der TVH befand sich plötzlich in einer mißlichen Lage, als der Landkreis wissen ließ, daß er die Zustimmung zum Bau der Tennisplätze 1976 nur gegeben habe, weil die Sanitäranlagen der Ohrbecker Schule vom TVH mitbenutzt werden konnten. Eine Baugenehmigung für ein Clubhaus mit Sanitäreinrichtung auf dem TVH-Gelände wurde mit dieser Begründung abgelehnt.

> Langwierige Verhandlungen mit der Gemeinde Hasbergen 
und viele Gespräche mit Politikern führten schließlich zum Ratsbeschluß vom 14. Juni 1983, nach welchem dem Tennisverein Hasbergen der Kauf dieses zu den Plätzen hin gelegenen Teiles der Ohrbecker Schule mit einer Grundfläche von ca. 100 qm und einem Grundstücksanteil von ca. 750 qm ermöglicht wurde. Trotz der auf sie zukommenden hohen Belastung stimmten die Mitglieder auf einer außerordentlichen Mitgliederversammlung im Juli 1983 Kauf und Ausbau zum Clubhaus zu.


1984/85 TVH-Clubhaus wird fertiggestellt
Ein sehr aktiver Bauausschuß unter Leitung von Klaus Meyer ging an die Arbeit, um zunächst über den Winter 83/84 die Sanitäreinrichtungen fertigzustellen. Das gelang und so war ein reibungsloser Ablauf des Spielbetriebes in der Saison 84 sichergestellt. Viele Spenden von Vereinsmitgliedern und von außen, die wohlwollende Unterstützung durch die Gemeinde Hasbergen, die finanzielle Unterstützung von Landes- und Kreissportbund, vor allem aber die Arbeitsleistung vieler Vereinsmitglieder machten es möglich, Clubhaus und Tennisanlage zum 10-jährigen Vereinsjubiläum im Sommer 1985 feierlich zu begehen. Die damals 130 erwachsenen Clubmitglieder des TVH haben ca. 2600 Arbeitsstunden geleistet, das sind durchschnittlich 20 Stunden pro Clubmitglied mit Einzelleistungen von über 100 bis zu 300 Stunden pro Clubmitglied. Solcher Einsatz ist sicher nur einmal in der Aufbauphase eines Vereins möglich und nicht wiederholbar.

1986 Hans Schmihing wird Ehrenvorsitzender - Klaus Meyer übernimmt den Vorsitz
Hans Schmihing kandidierte auf der Mitgliederversammlung 1986 nach 10-jähriger Tätigkeit nicht mehr. Er wurde aufgrund seiner Verdienste zum Ehrenvorsitzenden ernannt. Den Vorsitz übernahm Klaus Meyer, der dieses Amt bis 1993 innehatte. 
1993 bis 2003 Theo Beständig leitet den TVH

1993 Theo Beständig wird Vorsitzender des TVH. 
Dieter Hein war 2. Vorsitzender des Vereins von 1978 bis 1995. Beide haben sich durch ihre Tätigkeiten und Unterstützung des Vereins große Verdienste erworben. Dieter Hein wurde zusammen mit Hans Schmihing im Jahr 1995 durch Verleihung der bronzenen Ehrennadel des Niedersächsischen Tennisverbandes ausgezeichnet. Nachfolger von Dieter Hein ist Detlef Fugger.

2003 Erstmals eine "Vorsitzende"
Im Jahr 2003 wird Marlies Janning zur Vorsitzenden gewählt, Udo Kreutzmüller wird Sportwart - eine neue Aera beginnt. Hoch engagiert und zielstrebig werden die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft gestellt.

Zusammenfassung: 
Die ersten zehn Jahre des TVH waren sicher im wesentlichen Aufbaujahre. In der Konsolidierungsphase danach gilt es zu erhalten, zu verbessern, zu ergänzen. Im Clubhaus wurde eine vollständige Gasheizung installiert. Alle drei Tennisplätze wurden von Grund auf erneuert und mit einer Beregnungsanlage versehen und im Jahr 2003 komplett überholt, so dass sich die Plätze heute in einem hervorragenden Zustand befinden. Die Außenanlage wurde nach und nach verschönert. Natürlich wurden darüber die sportlichen Aktivitäten nicht vergessen. 
Im Frühjar 2003 wurden zahlreiche Aktionen gestartet, die dazu beitragen, den TVH auch für die nächsten Jahre im positiven Sinne weiterzu entwickeln. 
Der TVH ist gut gerüstet.

 

Bau der ersten Tennis-plätze
Der Vorstand hatte frühzeitig alle Vorbereitungen für den Bau der ersten beiden Tennisplätze in Ohrbeck getroffen. Erste Aktivitäten an der neuen Platzanlage starteten im Frühjahr 1976.

 

... alles unter Kontrolle
fachkundige Tipps begleiten die Bauarbeiten.

 

Luftbild aus dem Jahr 1977
Dieses "erste" Luftbild unserer Tennisanlage entstand im Sommer 1977. Zwei Plätze sind fertiggestellt. Im Hintergrund die "alte" Ohrbecker Schule mit dem großen Schulhof.

 
20 Jahre später...
Dieses Luftbild entstand 1997 anläßlich des Jazz-Frühschoppens und verdeutlicht die Erweiterung und Entwicklung der Tennisanlage.
 

Eröffnungsansprache
Am 13. Juni 1976 sind die Plätze fertiggestellt. Hans Schmihing hält im Rahmen der Feierliuchkeiten eine mitreissende Eröffnungsanprache.

 

Großes Interesse
Über 200 Zuschauer und Gäste beobachteten mit großem Interesse das "eröffnungsspiel auf der neuen Clubanlage des TVH.

 

Flagge zeigen....
Mit Stolz präsentiern "Seniorinnen und Senioren" die neue Flagge des TVH im Jahre 1982.