• slide1
  • slide2

Winterwanderung 2018

Start und Ziel unserer Winterwanderung 2018 war dieses Mal wieder der Kachelofen am Freizeitland in Hasbergen. Alex Drews hat auch dieses Jahr wieder eine tolle Strecke ausgearbeitet. Über Felder und Wiesen und Stock und Stein ging es zum Reiterhof Wiebusch. Auf dem Hof gabe es für alle Wanderer eine kleine Stärkung mit Kaffee, Glühwein, Kuchen und Plätzchen - klasse! Danke an das Team Uschi und Michael Breyer und Michael Janning! So waren alle für den Rückweg wieder aufgewärmt und gestärkt. Zurück am Kachelofen freuten sich alle auf den leckeren Grünkohl. Am längsten gegessen und damit die „Grünkohl-Krone“ verdiente sich dieses Jahr unsere Festwartin Hannelore Höppner. Die traditionelle Grünkohlkette wurde ihr vom amtierenden König Helmut Witte umgelegt. Er wünschte ihr eine erfolgreiche Regentschaft bis zur Wanderung im nächsten Jahr. Die neue Grünkohlkönigin Hannelore ließ sich nicht lumpen und die Grünkohlgesellschaft konnte kräftig auf ihr Wohl anstoßen. Ohne Schnee, aber bei knackig kaltem Wetter war es ein gelungenes und geselliges erstes Event im neuen Jahr 2018.

Wiwa2

Wiwa3

Wiwa4

Wiwa5

Wiwa6

Wiwa7

Wiwa8

Wiwa9

Wiwa10

Wiwa11

Weihnachtskegeln

Am 01.12.2017 trafen sich zum Jahresabschluss mehr als 20 gut gelaunte Mitglieder zum traditionellen Weihnachtskegeln im Freizeitland Hasbergen. Die Tennisschläger wurden zu Hause gelassen und man versuchte mit mehr oder weniger „Schmackes“ möglichst viele Kegel zum Umfallen zu bringen. Der Spaß stand an erster Stelle, trotzdem legten alle Tennisspieler viel Ehrgeiz an den Tag und man bejubelte manch tolle Würfe. Der Wanderpokal wurde in diesem Jahr an die Teilnehmerin bzw. den Teilnehmer für das beste Ergebnis bei dem Kegelspiel „10 in die Vollen“ überreicht. Wie schon 2016 freute sich Dietmar Sponer über das super Ergebnis von 60 Holz. Siegried Duvendack nahm „stolz“ den Pumpenorden in Empfang. Beide Gewinner ließen sich natürlich „etwas merken“. Die Stunden vergingen wie im Flug und alle freuten sich auf leckeres Essen im Kachelofen. Maik Schwarberg und sein Team überboten sich wieder mit köstlichen Speisen! Aufschlag ASS und gut Holz! (Bericht von Udo Kreutzmüller)
 
Kegeln2

Schrottwichteln 2017

Am 10. November trafen sich einige Mitglieder zum mittlerweile traditionellen Schrottwichteln in unserem Clubhaus. Bei Kartoffelsalat und heißen Würstchen kam schnell gute Stimmung auf und die Neugierde auf die in Zeitungspapier eingepackten Schrottgeschenke wurde immer größer. Großes Lachen und vielleicht auch ein wenig Schadenfreude kam auf als dann die Überraschungspäckchen geöffnet wurden. Was davon später vielleicht auf den Müll wanderte und welcher Schrott doch zu gebrauchen war, bleibt ein Geheimnis ;-)
Bei so viel Spaß an diesem Abend sind sich alle einig: auch im nächsten Jahr wird wieder „schrottgewichtelt“.

Schrottwichteln2

Schrottwichteln3

Schrottwichteln4

Schrottwichteln5

Schrottwichteln6

Schrottwichteln7

 Schrottwichteln8

Noah Brockmann beim Sichtungslehrgang

Am Samstag, den 04.11.2017 kamen die besten Spielerinnen und Spieler der Altersklassen U8 sowie U7 der Regionen im Tennispark Langförden zusammen - mit dabei Noah Brockmann vom TVH! Die Leitung der Sichtung hatten Carina Mennemann (Regionstrainerin OS) und Niklas Brinkmann (Regionsjüngstentrainer JWH). Das 4-stündige Programm war ein Mix aus Athletik und Tennis. Alle Übungen wurden im Wettkampfmodus ausgetragen. Im Anschluss der Sichtung gab es eine Besprechung mit den Teilnehmern. Die Kids zeichneten eine hohe Spielfreude und Leistungsbereitschaft aus. Diese Jahrgänge sind der wichtige Unterbau der Regionen. Um die Entwicklung in dieser Altersklasse zu verfolgen, wird es weitere Lehrgänge geben. Der TVH ist stolz auf seine sehr erfolgreiche Jugend! Weiter so!
(Bericht u. Bild: www.ntv-tennis.de)